Sie sind hier: - » Produktinformationen » Nebenwirkungen

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen/ GefährdungenNebenwirkungen / GefährdungenAlle Therapieverfahren können Nebenwirkungen haben; diese treten aber nicht bei jedem Patienten auf.
Bevor eine App für die Behandlung von Krankheiten und Beschwerden eingesetzt werden darf, müssen klinische Bewertungen zur Wirksamkeit und zu Gefährdungen und Nebenwirkungen der App durchgeführt werden. Letztere können „bekannt“ sein oder noch nicht aufgetreten sein, aber für Ärzte erwartbar sein. Dann spricht man von „Sonstigen Gefährdungen und Nebenwirkungen.“ Sie werden nachfolgend aufgeführt:

Bekannte Gefährdungen und Nebenwirkungen
Bisher sind keine Gefährdungen oder Nebenwirkungen beobachtet worden.

Sonstige Gefährdungen oder Nebenwirkungen
Vor allem eher seltenere Nebenwirkungen treten manchmal bis zum Zeitpunkt der Bewertung nicht auf. Es kann sein, dass sie erst später beobachtet werden, wenn in der allgemeinen Krankenversorgung eine größere Zahl von Patienten die App anwendet.

Die nachfolgenden Gefährdungen und Nebenwirkungen sind erwartbar, aber bisher noch nicht beobachtet worden:

Gefährdungen
Falsche Durchführung von Übungen aufgrund von zu kleiner Schrift
Verwirrende Beschreibung
Unklare Handhabung/ Bedienung

Nebenwirkungen

Gleichgewichts-Symptome
- Ungewöhnliche Gleichgewichtssymptome/Gefühle
- Schwindel, Schwindelzunahme mit Unwohlsein und Erbrechen
- Gleichgewichtsstörung
- Sturz

Andere Ohrsymptome
- Tinnitus

Schmerzen
- Kopfschmerzen
- Schmerzen im Bewegungsapparat, insbesondere im Nacken-Schulter-Bereich,
- Schmerzen im Rücken

Sehkraft
- Verschwommenes Sehen
- Oszillopsie

Herz/Kreislauf
- Synkope
- Blutdruckanstieg

Muskeln/Bindegewebe
- Bindegewebsverletzungen im Bewegungsapparat, Muskelverletzungen,
- Ödeme (Schwellungen)
- Müdigkeit

Nase
- Nasenschleimhautentzündung

Psychische Probleme
- Abneigung gegen Psychotherapie


Kontraindikationen, Warnhinweise
Dieser Abschnitt enthält gleich mehrere, sehr wichtige Unterpunkte:

Die Kontraindikationen, auch Gegenanzeigen genannt, sind die Krankheiten oder Beschwerden, bei denen Vertidisan® nicht verwendet werden darf.

Die Warnhinweise: Sie beziehen sich auf Beschwerden oder Krankheiten, bei denen es wichtig ist, dass Sie sie mit dem behandelnden Arzt besprochen haben, weil in diesen Fällen eine besondere Aufmerksamkeit erforderlich ist.

Die Wechselwirkungen mit wichtigen Informationen zu der Frage, ob sich die Wirkung von Vertidisan® durch zusätzlich angewendete Medikamente, Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel verändern kann.

Die Hinweise darüber, ob man bei der Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen vorsichtig sein muss.

Gegenanzeigen
Akute entzündliche ErkrankungenFieberhafter Zustand
Herzversagen (Kardiovaskuläre Dekompensation)
Lungenversagen (Pulmonale Insuffizienz)
Motorische Störungen
Krampfleiden (z.B. Epilepsie)
Schädigung des Rückenmarks
Psychosen
Hautsensibilitätsstörungen mit Gehbehinderung
Schwangerschaft
Thrombose
Blutgerinnungsstörungen einschließlich gerinnungshemmender Therapie
Große Hautdefekte
Verbrennungen, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern
Metastasen von bösartigen Tumoren
Erhebliche Sehstörung
Gebrechlichkeit, Frailty-Syndrom

Warnhinweise
Beachten Sie die Warnhinweise in der Gebrauchsanleitung. Sie beziehen sich auf Beschwerden oder Krankheiten, bei denen es wichtig ist, dass Sie sie mit dem behandelnden Arzt besprochen haben, weil in diesen Fällen eine besondere Aufmerksamkeit erforderlich ist. Sie finden die Warnhinweise in der Gebrauchsanleitung.

Wechselwirkungen
Es sind keine Wechselwirkungen von Vertidisan® mit zusätzlich angewendeten Medikamenten, Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln bekannt. Trotzdem sollte Vertidisan® nicht mit Medikamenten verwendet werden, deren Einnahme mit Sturzgefahr verbunden ist. Fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker.

Schwangerschaft
Vertidisan® darf im Fall einer Schwangerschaft nicht verwendet werden.

Teilnahme am Straßenverkehr, Bedienen von Maschinen
Solange Vertidisan® nicht Schwindel auslöst, führt die App zu keiner Einschränkung der Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen. Schwindel kann zu Einschränkungen der Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen führen.

Bitte melden Sie uns, wenn Sie Nebenwirkungen verspüren. Meldungen können Sie jederzeit unter Ihrem Namen oder anonym machen.

Möchten Sie die Meldung digital übermitteln?
meldung.vertidisan.de Warnhinweis: e-mails sind nicht datensicher.

Meldung per Post
Digitineers GmbH&CoKG
-ARZTSACHE-
August-Bebel-Str. 9
72072 Tübingen